Fährte

Das Benutzen der Nase muss dem Hund nicht beigebracht werden sondern ist ihm angeboren. Durch die viel größere Riechschleimhaut ist er dem Menschen im Geruchssinn um ein vielfaches überlegen.
Das Fährten an sich müssen wir den Hund nicht lehren, sondern wir müssen ihm nur begreiflich machen was wir beim Fährten von ihm erwarten und wie er sich zu verhalten hat.
Der Fährtenhund erlernt das Suchen auf unterschiedlichem Gelände wie Acker, Wiese und Wald. Dabei verarbeitet er unterschiedliche Duftmerkmale die durch das Begehen des Fährtenlegers auf Grund der Bodenverletzung entstanden sind. Kleine Gegenstände, welche vom Fährtenleger auf der Fährte ausgelegt werden, müssen identifiziert und angezeigt werden. Mit dem Aufbau zum Fährtenhund kann schon ab der Prägungsphase begonnen werden.


Kontakt

Boxer-Klub,

Sitz München,

Landesgruppe 05 Rheinland,

Gruppe 07 Kempen e.V.
Neersdommer Weg 3
47669 Wachtendonk

bkkempen1964@gmail.com

Trainingszeiten

Dienstag                       ab 18:00

Samstag                        ab 14:00

Sonntag                        ab 11:00